Phantasiereisen

"Ich bin dann mal weg"

Mal eben einen Tag am Meer verbringen, über den Wolken schweben oder durch einen Zauberwald wandern: Mit Phantasiereisen ist das möglich.

 

Es gibt die verschiedensten Formen von Phantasiereisen - mit stärker vorgegebenem Inhalt oder eher frei, so dass der Reisende seinen eigenen Bildern folgt. Ergänzt um Elemente aus dem Autogenen Training verhelfen Phantasiereisen zu tiefer Entspannung. Phantasiereisen können zusätzlich zu den Entspannungsverfahren Autogenes Training und Progressive Muskelrelaxation gebucht werden - oder einzeln, losgelöst davon.

Imaginationen

Eigenen Bildern folgen

Imaginationen sind persönlicher als Phantasiereisen und verfolgen einen anderen Zweck. Im Vordergrund steht nicht die Entspannung sondern die Suche nach Antworten oder inneren Ressourcen.

Zu vielen Fragen kennen wir unbewusst bereits die Antwort - oder zumindest die Richtung, in die es gehen soll. Imaginationen helfen, diesen Antworten auf die Spur zu kommen.

 

Imaginationen können auch distanzierend eingesetzt werden, um Abstand zu bestimmten Themen und Ereignissen zu gewinnen.

Je nach Thema und Stabilität des Klienten führe ich Imaginationen tranceinduziert (im "Entspannungsmodus") oder im Gespräch durch.